icon

Erfahrungsbericht BV 25.09.

Avatar
004Tina004
Beiträge: 23
Hallo an Alle!
Da mir die anderen Berichte immer sehr geholfen haben poste ich hiermit auch meinen.
Am Mittwoch den 25.9. War es endlich soweit:)
Einen Tag vorher wurde ich angerufen und mir gesagt dass ich um 9:30 in der Klinik in Währing sein sollte. Als ich dort ankam musste ich noch einige Formulare unterschreiben und kurz platz nehmen. 5 min. Später, kam dann auch schon eine Schwester und brachte mich in ein vorbereitungszimmer. Dort durfte ich das sexy op gewand anziehn und bekam über den venenzugang Antibiotika und einen magenschutz verabreicht. Dann hatte ich noch ca. 20 min. Zeit zum Fernseher. Anschließend kam der narkosearzt und stellte mir noch ein paar fragen und er Versicherte mir, dass er auf mich gut aufpassen wird. Dann kam dr. Gärner zum Anzeichen und fotos machen und scherzte noch etwas herum was mir ein wenig die Nervosität nahm.
Ich folgte ihm eine tür weiter in den OP. Ich legte mich auf den Tisch und fragte noch wie lange es ca. Dauern wird. Noch schnell ein blick auf die uhr 11:15. Und bumm weg war ich....
Das erste an was ich mich erinnere war eine stimme die mir sagte dass alles gut gegangen ist und ich im aufwachraum bin. Da war es 12:15. Ich versuchte noch zu schlafen konnte aber nicht. Um 12:30 durfte ich dann aufstehn und auf die toilette und dann ging ich gleich selber in mein zimmer. Mir ging es sehr gut ich hatte keine schmerzen oder übelkeit. Meine beiden zimmer kolleginnen mussten in das bett gehoben werden und eine von beiden musste auch noch brechen und kam kreislauf mäßig gar nicht klar. Ich bekam dann gleich noch eine Ration Schmerzmittel was mich etwas müde machte und eine blutdruck Manschette die alle 10 min. Meinen blutdruck maß. Das teil schlug nach jeder zweiten messung alarm da anscheinend mein herz ein wenig zu schnell schlug. Schwester Sonja kam gleich vorbei und fragte mich ob es mir eh gut geht und da ich eigentlich recht fit war nahm sie mir die Manschette ab und ich bekam noch flüssigkeit in die vene. So gegen 16 uhr kamen dann die schmerzen. Ich fühlte mich als wäre ich von einem Traktor überfahren worden. Mein brustbein und die rippen schmerzten gefolgt von den fiesen Drainagen. Bekam aber gleich was dagegen und 10 min. Später war alles wieder vorbei :)
An dieser Stelle muss nochmal ein Riesiges DANKESCHÖN an das gesamte Team gesagt werden. Insbesondere an Schwester sonja und verena. Ihr ließt einen die wünsche von den augen ab. Dr. Gärner und der narkosearzt schauten nochmal vorbei und erkundigten sich nach mir ;)
Habe zwei komplett unterschiedliche implantate bekommen. Rechte seite 305ml high Profil und links 240 ml moderate profil.
Am abend durften wir vom Italiener bestellen und danach bin ich eingeschlafen. Bin ca. 5 mal munter geworden weil die linke Drainage so brannte und ich am rücken nicht schlafen konnte. Um halb 7 kam dann Schwester verena und entfernte mir die drainagen was halb so schlimm war. Pflaster drüber sport bh an und Frühstück; ) um 8 halb 9 kam dr. Apfolterer und schaute nochmal drüber. Das rezept wurde erklärt und um 9 wurden wir entlassen. Am freitag den 27.09. Hatte ich den nächsten termin zur verband Entfernung. Das war erst eine Erleichterung. Gefühlte 100 kg leichter. Nur ist meine haut so empfindlich, dass alles von den pflaster komplett aufgeschürft wurde. Das tat dann schon weh...ich bekam wundcreme drauf ohne weitere pflaster da meine haut schon kurz vorm bluten war. Der arzt sagte aber dazu dass das nicht normal ist und ich überempfindlich gegen die pflaster reagiere also wird euch das hoffentlich erspart bleiben;)
Ich bekam noch den Stuttgarter gürtel und in 2 wochen ist die nahtentfernung. Alles is allem bin ich mit dem ergebnis sehr zufrieden. Ein bisschen kleiner werden sie noch wenn die schwellung zurück geht aber dann sind sie perfekt. Ich kann es nur weiterempfehlen und bin überglücklich es gemacht zu haben. Am Freitag konnte ich mir selber die haare waschen und heute samstag war ich schon mit unserem hund spazieren. Es geht jeden tag besser und die schmerztabletten habe ich auch schon reduziert. Das einzige was etwas nervt ist das brennen in der brust, dort wo die schläuche gelegen sind. Hustenanfälle durch verschlucken sollte man möglichst vermeiden ist nämlich sehr unangenehm. Ich hoffe ich konnte euch ein wenig weiterhelfen und wenn ihr fragen habt antworte ich gerne :)

P.s. implis bekam ich unter den brustmuskel

28.09.2013 17:07
Avatar
Sandy1607
Beiträge: 3
Hey Tina.....

.....hatte auch am 20.09.13 meine OP. Danke für deinen Bericht, ich wünsche dir ganz viel Freude mit deinen neuen "Tittis".

lg Sandra

28.09.2013 17:27
Avatar
004Tina004
Beiträge: 23
Ja danke :) wünsch ich dir auch ;)

28.09.2013 19:02
Avatar
sunangel
Beiträge: 6
Hi Tina,
Willkommen im Club ;) Jetzt hast du es auch endlich hinter dir :) Ich wurde ja am 19.09 von Dr. Gärner operiert! Am Dienstag bekomme ich die Nähte raus und dann werde ich meinen Erfahrungsbericht posten! Lg.

28.09.2013 20:12
Avatar
004Tina004
Beiträge: 23
Ja aufs nähte ziehn bin ich auch schon gespannt:) hab heute schon den ganzen tag einen extremen juckreiz und wenn ich mich kratzen will spür ich nichts weil alles taub ist -.- hoffe das gefühl kommt bald mal zurück.
Bin schon gespannt auf deinen bericht. Lg und alles Gute

28.09.2013 22:16
icon