icon

Erfahrungsbericht

Avatar
Raphi
Beiträge: 8
Hallo
da ich auch immer gerne Erfahrungsberichte gelesen habe und diese mir auch einbisschen geholfen haben, will ich auch hier meinen dazu beitragen.
Ich hatte meine Op am 03.02.2013 und wurde von Dr. Gärner operiert.
Meine Ausgangslage war überhaupt kein Busen.
Einmal ein ganz grosses Lob an Dr.Gärner, ich glaube für mich persönlich hätte es keinen besseren Arzt geben können.

Insgesamt war ich vor der Op noch 3 mal bei ihm und ich hatte keine Sekunde das Gefühl als würde ich nicht ernst genommen werden und ich habe alle Fragen die mir durch den Kopf gegangen sind einfach gestellt auch wenn manche Fragen total blöd waren Dr. Gärner hat mir jede Frage beantwortet.

Am 03.02.2013 musste ich um 08 Uhr in der Privatklinik Döbling sein, ich war so aufgeregt das ich kaum geschlafen habe. Dann wurden alle Vorbereitungen getroffen alle Datenangaben gemacht und schon wurde ich aufs Zimmer gebracht und die Op wäsche angezogen und dann abwarten, ca um 09.45 uhr wurde ich abgeholt und in den Op geführt und da kam meine Aufregung wieder.
Dr.Gärner kam zum anzeichnen und merkte sofort wie aufgeregt ich war aber irgendwie wirkte er sehr beruhigend das hat mir bisschen geholfen.

Die grösste Angst hatte ich vor der Vollnarkose und dann kam die Narkosärztin eine total unsympatische Frau, tut mir leid aber der erste Eindruck war nun einmal so, aber Gott sei Dank wurde sie mir dann doch einbisschen sympatisch !
Dann wurde ich auch schon in den Op geschoben und bevor ich angeschnalt wurde oder so wurde mir auch schon einbisschen von dem Narkosemittel gespritzt, es war überhaupt nicht unangenehm sondern irgendwie schön und dann sagte die Narkoseärztin und jetzt such dir einen schönen Traum aus und weg war ich und dann war ich auch schon wieder da :-)
So unsympatisch mir die ärztin auch war, die Narkose hat sie nicht besser machen können.

Als ich dann im Aufwachraum war dachte ich mir oh Gott ich bin wieder munter, ich hab es überstanden und wirkliche Schmerzen hatte ich auch nicht, mir war nur richtig kalt aber ich bekam sofort eine Wärmedecke und das war dann auch schon wieder vorbei.

Dann wurde ich auch schon wieder in mein Zimmer gebracht und aufgestanden bin ich auch schon mit Hilfe einer Krankenschwester.
Das einzige was richtig richtig unangenehm war waren die Schläuche in der Brust.

Am nächsten Tag wurde ich dann um 11 uhr entlassen und soweit war alles ok.

Die ersten zwei Tage waren richtig anstrengend ich konnte nicht alleine aufstehen wusste nicht wie ich schlafen sollte und ich war eigentlich sehr unzufrieden mit meinem Zustand. Doch dann war ich bei einem Kontrolltermin und Dr. Gärner hat mir endlich den Verband runtergegeben und auf einmal fühlte ich mich schon besser und von tag zu tag bekomme ich mehr Lebensgefühl zurück und das freut mich.

Nun ist meine Op 4 tage her und es geht mir jetzt schon viel viel besser und mit dem Ergebniss soweit man das jetzt schon beurteilen kann bin ich auch sehr zufrieden.

Es ist auf jeden Fall nicht so schlimm wie sich das manchen ausmalen und das beste ich bin zum ersten mal in meinem Leben zufrieden mit meiner Brust. Ich kann es nur jeden Empfehlen wenn man nicht zufrieden ist.

07.02.2013 10:12
Avatar
mausi12
Beiträge: 4
Danke für den Bericht Raphi ;) ist sehr hilfreich immer wieder sowas zu lesen
Lg

07.02.2013 16:08
Avatar
Betzi
Beiträge: 29
Dankeschön :)
und wie groß sind sie dann schliessendlich geworden?
Lass mich in einem Monat operieren...leicht nervös...

14.02.2013 11:48
Avatar
Raphi
Beiträge: 8
Hallo Betzi, super 1 Monat das wird bestimmt vergehen wie im Flug! Ich hatte nichts und bekam 305ml also ich schätze es wird ein kleines C werde wie es momentan aussieht ! Und von wem lässt du dich operieren und welche grösse hättest du gerne?

14.02.2013 12:44
Avatar
Betzi
Beiträge: 29
Hallo!
Hätte gern ein volles c. Hab im Gespräch aber gesagt, dass ich ein kleines c möchte und dann hat er mir 305 cc empfohlen. Also nehm ich mal an, dass ich dann ein wenig mehr reinbekommen werde. Mal sehen.
Ich bin beim Hrn. Dr Aigner. Der operiert im VIMC.
Bin schon ganz aufgeregt.

14.02.2013 19:46
Avatar
Kex
Beiträge: 17
Hey!
Wie geht es dir denn, fast 2 Wochen postOP? Ich hatte am selben Tag in Döbling :)

15.02.2013 18:29
Avatar
Raphi
Beiträge: 8
Von dr Aigner gibt es ja auch viel positives zulesen da bist du bestimmt auch gut aufgehoben !

15.02.2013 20:08
Avatar
Raphi
Beiträge: 8
Hallo Kex, das ist aber super, das freut mich ! Ja du mir gehts schon richtig gut und ich kann schon immer mehr sachen selbst machen denn die erste Woche war richtig unangenehm vorallem mit 2 kindern und meine Tocher ist erst 12 Monate und eigentlich das totale Mama und Tragebaby das ist bisschen schwierig. Aber mein Mann war jetzt 2 wochen zu Hause und ich freue mich schon wieder normal Mama sein zukönnen und wie geht es dir ?

15.02.2013 20:11
Avatar
Kex
Beiträge: 17
Puh, meine Hochachtung, wenn du das alles regeln kannst und konntest! Hattest du hoffentlich eh Unterstützung in der ersten Woche?
Mir geht es auch schon sehr gut, muss ich sagen. Ich muss immer aufpassen, dass ich meine Arme nicht über Schulterniveau hebe, aber da mir nichts weh tut, vergesse ich das oft.. Ich merke nur leicht Muskelkater-artiges Ziehen, wenn ich die Arme zu viel bewege.
In der ersten Woche hatte ich glücklicherweise viel Hilfe, und eigentlich keine Schmerzen. Nur die Antibiotika haben mich fertig gemacht :/
Wie gehts dir denn mit dem Schlafen? Kannst du schon auf der Seite liegen? Und wurden bei dir schon die Nähte entfernt? Und kannst du schon Haare selbst waschen, und, und und ;)

15.02.2013 20:44
Avatar
Betzi
Beiträge: 29
Ich hoffs, raphi :)
werd mir die Größe nochmal durch de Kopf gehen lassen. Hätte sie gerne so groß wie zu meiner stillzeit :) aber da hatte ich 6-10 Kilo (10 nach der Geburt) mehr auf den Rippen. Hoff es ist dann nicht zu viel. Obwohl ich's mir gut vorstellen könnte.
Huch..freu mich schon.

15.02.2013 21:28
Avatar
Raphi
Beiträge: 8
Ja du in der ersten Woche hab ich viel unterstützung gehabt und jetzt auch die zweite woche!
Achso ich wusste garnicht das man die arme nicht über schulterniveue geben soll! Ich mache eigentlich einfach das was ich machen kann auser beim heben bin ich sehr vorsichtig!
Aber nach Rücksprache mit dr. Gärner wurde mir das Anheben erlaubt von meiner Tochter.

Ja du die Antibiotika waren für mich auch der Wahsinn mir wurde ständig schlecht trotz Magenschutz, da bin ich auch froh das ich endlich fertig bin.

Schlafen ist ein Alptraum ich schlafe nie am Rücken oder in den letztem 2 tagen ist es mir passiert das ich seitlich aufgewacht bin also können tu ich schon aber ich glaub man sollte nicht.

Die Nähte wird mir am Montag gezogen und ich freu mich, ich darf dann normal duschen !

Und wie sind diese dinge so bei dir?

Aber ich muss sagen ich bin mit der grösse und so soweit man das beurteilen kann sehr zufrieden!
Und wer hat dich operiert und was war deine Ausgangslage?

15.02.2013 21:53
Avatar
Kex
Beiträge: 17
Das ist echt toll, wenn man weiß, man kann auf wen zählen - und wenn es nur zum Jammern ist ;)
ich kann mir vorstellen, dass deine Kinder schon gemerkt haben, dass es dir nicht so gut ging, oder? Wieviel wiegt denn deine Tochter? Ich nehm aber an, so richtih herumtragen ist noch nicht drin?
Ich hab nur in anderen Foren das über das Heben der Arme gelesen, und ich habe auch nachgefragt, und wenn es sich leicht vermeiden lässt, dann die Arme 2-3 Woche nicht stark anheben. Vor allem, wenn, wie bei mir die Implantate dual plan eingebracht wurden. Aber man merkt eh seehr, was geht und was nicht ;)

Ich schlafe auch hauptsächlich am Rücken...wobei ich ach letzte Nacht auf der Seite aufgewacht bin - eigenartiges Gefühl, wenn sie noch nicht so weich sind, und "eher im Weg". :)

Ich bin auch am Montag dran mit meinen Nähten! Ich hab Bammel vom Pflasterentfernen, weil empfindliche Haut, und ich freu mich sooo aufs Duschen! Auch wenn ich bestätigt bekmmen hab, dass meine Katzenwäsche erfolgreich ist, und ich nicht müffel...

Oh, ich hatte ein 75A auf 1,63cm, 58kg (Großteil daher eben um die Hüften) und habe 280ml dual plan hineinbekommen. Anfangs kamen sie mir so klein vor, noch mit Verband, und dann auch diese Verkehrshuterl-Form.. Aber sie werden zunehmend weicher und toller :)
Wie gross bist du denn?
Ich bin schon gespannt, wie sie in 3Mon aussehen werden...
Und wie sieht es mit der Sensitivität aus? Spürst du überall etwas, oder bist du auch taub?

(Sorry, freu mch nur, jemanden,gefunden,zu haben, die im selben "Heilungsstadium" ist ;))

ps. Operiert wurde ich von Dr Worseg.

[Zuletzt bearbeitet Kex, 15.02.2013 23:01]
15.02.2013 22:47
Avatar
Raphi
Beiträge: 8
Mein sohn 6 jahre dem ist es noch immer nicht aufgefallen und meine tochter ja der schon irgendwie aber mein sohn war auch am op tag und noch 2 tage danach bei der Oma !
Ja richtig herum tragen ist nicht drinn obwohl ich könnte schon aber ich darf nicht ! Ich hoffe das ich ab Montag darf wobei anders geht es dann nicht mehr da mein Mann ab Montag wieder arbeitet !

Achso na wahrscheinlich ist das dann bei mir nicht so denn ich habe es unter dem Brustmuskel.

Ich hatte eine Ausgangslage von 70 AA, bin 1,69 und wiegen 50 bis 52 kg. Und habe 305 hineinbekommen.
Ich habe auch das Problem das sie mir zu klein vorgekommen sind aber jetzt passt das schon !
Genau bei mir ist das auch so ich finde sie auch immer besser und fühle mich auch immer wohler denn anfangs hatte ich schon ein starkes fremdkörper gefühl. Da hatte ich dann schon bisschen sorgeob das das richtige ist aber gott sei dann wurde es immer besser ! Hattest du das auch?

Also spüren tu ich in der unteren Brusthälfte nichts aber meine Brustwarzen schon und oben auch ! Und meine Brustwarzen sind garnicht so sensibel wie ich mir das vorgestellt habe!
Und bei dir?

Schade das wir uns an dem op tag nicht gesehen habe!

16.02.2013 07:43
Avatar
Kex
Beiträge: 17
Ich glaube, ich hätte als Kind ganz schön geschaut, wenn meine Mutter mit kleinen Brüsten einmal heimgekommen wäre (sie meint immer, sie könnte mir ja von ihr geben, da sie zu viel hat ;))
Kann deine Mutter dir noch mit deinen Kindern helfen?

Ich kann mir vorstellen, dass du jetzt eine tolle Figur hast!
Ich freue mich schon sehr darauf, ohne den SportBH durch die Gegend spazieren zu können. Und auf schöne Unterwäsche freue ich mich in ein paar Monaten auch schon - ich will ja nicht Unmengen an Geld für meine Brüste ausgeben und dann in komischer Wäsche rumlaufen!

Ich hatte eigentlich nur bis zum dritten Tag ein Fremdkörpergefühl. Ganz komisch war es die Tage auch, wenn cih meine Arme bewegt habe, da meine Brüste dann so "geblubbert" haben. Ich hab davon auch im Inet gelesen, hieß dann aber auf engl. "boobie fart" - triffts, finde ich ;)
Jetzt habe ich nur ein komisches Gefühl, wenn ich mich vorbeuge. Dann merke ich wirklich, dass da noch etwas drinnen ist.. eigentlich deutlich verstärkt links, und das seit heute..hoffe, es ist dropsdem alles ok. Sonst fühlen sie sich schon sehr gut an!
Außer meiner Haut.. die ist noch immer schmerzhaft. Wirklich, wie wenn man Grippe hat und die hautnerven beleidigt sind. Und das habe ich leider auch auf meinen Brustwarzen - die sind nicht hypersensibel, sondern auch eher schmerzhaft. Gefühl habe ich in der linken her kaum, aber die rechte ist bis auf die Schmerzen normal, will ich mal behaupten.
Unterhalb spüre ich laaangsam wieder etwas. Aber nur manchmal.. aber es wird von Tag zu Tag gaaanz wenig mehr! Und sie verändern sich auch von Tag zu Tag, und dann bin ich am Abend immer ganz gespannt, wie es am nächsten Tag wird - kindisch, oder? ;)

Jaa, wirklich schade, dass wir uns nicht gesehen haben.. ich war aber der letzte Punkt auf der OP Liste und bin erst um 14h überhaupt aus dem Zimmer abgeholt worden...
Aber vielleicht sehen wir uns ja bei der Nahtentfernung!

[Zuletzt bearbeitet Kex, 16.02.2013 15:41]
16.02.2013 12:51
Avatar
Raphi
Beiträge: 8
Also drauf schaun tut er schon immer aber gefragt hat er noch nicht, aber das wird bestimmt bald kommen! Mal schauen!
Das ist die Mama von seinem Papa die ist bal in Pension und meine Mama arbeitet sehr viel darum bleibt bei ihr wenig Zeit!

Ja auf das warte ich auch schon endlich runter mit dem Sport BH und vorallem freue ich mich schon darauf meine Brust nicht mehr ausstopfen zumüssrn und kann ins schwimmbad gehen und normale Bikinis tragen :-) bei mir war es ja auch schon mittlerweile so schlimm das ich meinen freund garnicht die Brust zeigte !

Ja und dieses Blubbern kenn ich das hatte ich auch :-)
Ja ich denke ich habe das selbe also wenn man mir feste auch auf die Brust greufen würde das geht garnicht das tut mir wirklich weh!

Das habe ich auch ich freue mich jeden Abend meinen Busen anzusehen um zuschauen ob es eh gut ist :-)
Achso ok 14 uhr da war ich schon 3 mal fertig ist eh klar das wir uns nicht gesehen haben!

Ja vielleicht treffen wir uns montags wann hast du denn termin ?

16.02.2013 17:40
Avatar
Kex
Beiträge: 17
Uff...dann ist das ja ein wahrer gewinn für eure Beziehung!
Mein Freund war sich nciht sicher, ob er meine Entscheidung gut finden soll, oder nicht, da er meine sehr sehr kleine Oberweite toll gefunden hatte... aber ich war es echt leid immer mit xxxPush Ups ausgestattet sein zu müssen. Eine Freundin meinte zu mir, cih sähe nicht viel anders aus - jaaa, aber jetzt ist alles nicht nur BH :)

Uff.. jetzt spüre ich mein Implantat links aber ziemlich rutschen.. bin ich froh, dass ich übermorgen schon Termin habe - da werd ich das gleich einmal anbringen... Wo mir wieder einfällt, dass ich es suuuper finde, dass eigentlich alle doch sehr freundlich sind, und Fragen en masse beantworten!

Ich überlege mir gerade, ob ich lieber früher dran gekommen wäre oder nicht.. .bei einem früheren Termin wäre ich nciht sooo lange soooo nervös gewesen und wäre bei jeder Türöffnung Tode gestorben.. aber bei dem späten Termin wars ganz angenehm, dass ich es nciht so lange hatte, bis ich wieder heim konnte. Immer Pros und Cons ;)

Ich hab um dreiviertel vier Termin, und du?

16.02.2013 18:45
Avatar
Paladino
Beiträge: 14
Liebe Raphi,

Ich hoffe du liest das noch. Dein Erfahrungsbericht hat mir wirklich sehr geholfen. Ich werde kommenden Sonntag von Dr. Gärner operiert. Es ist toll mal was über ihn zu lesen, die meisten anderen hier wurden von Dr. Worseg oder Dr. Bartsch operiert.

Danke nochmal, vielleicht kannst ja kurz berichten, wies dir heute geht.

Vlg

05.03.2013 12:03
Avatar
Raphi
Beiträge: 8
Hallo Paladino,
ich habe auch leider nicht viel vor meiner Op über Dr. Gärner gefunden aber ich kann dir sagen bzw. versichern aus meiner Erfahrumg, er ist ein super Arzt und du bist bestimmt in guten Händen.

Mir geht es total gut und mittlerweile gehören meine Brüste schon zu mir :-) ich habe eine grosse Freude damit und Dr. Gärner hat mir meine Brust echt wunderschön gemacht und ich fühle mich auch von ihm sehr gut Nachbetreut.

Liebe Grüsse

Raphaela

05.03.2013 20:52
Avatar
Paladino
Beiträge: 14
Hallo Raphi,

Danke für die Info.
Hab auch ein guten Eindruck von ihm und fühle mich beim Team von Ifpc sehr gut aufgehoben. Es ist halt nur die Warterei, die mich wahnsinnig macht. Aber nicht mehr lange, dann ist's soweit.

VlG

06.03.2013 09:45
Avatar
bettysz2013
Beiträge: 6
find es echt toll, solche Infos zu lesen, baut einem richtig auf ;-)
habe ich alles noch vor mir. hoffe ich kann dann auch so positive Eindrücke sammeln. :-)

22.08.2013 19:11
Avatar
Schmetterling30
Beiträge: 1
Hallo Zusammen, der threat ist zwar schon eine Weile her, aber da ich inzwischen meine zweite OP hatte, möchte ich auch kurz etwas dazu schreiben. Hatte beim ersten Mal auch Angst vor Narkose (war sehr gut) und Pflaster entfernen (Katastrophe!). Dieses Mal habe ich darauf bestanden das ein Pflasterentferner benutzt wird, da ich das letzte Mal wirklich große Probleme hatte und eine kleine Stelle der Narbe sogar wieder anfing zu bluten. Da Pflaster entfernen laut der Klinik kein Problem sei, habe ich mir selbst einen im Vorfeld gekauft. Kommt wohl aus der Säuglingsmedizin und ist sehr gut für empfindliche Haut (heisst Limix sensitiv). Es ist draufgesprüht worden und ich habe NIX gespürt! Also, lasst Euch nichts vormachen, es ist Eurer Körper. Warum zusätzliche Schmerzen ertragen, wenn es auch ohne geht. VLG

05.01.2015 18:55
icon