icon

Brustgurt

Avatar
NaLaPhIs
Beiträge: 5
Hallo!
Habe gestern nach der Nahtentfernung einen Brustgurt bekommen. (Implantate unterm Brustmuskel)
Bereits nach 1 Tag muss ich feststellen, dass dieses Teil schrecklich ist. Ich dachte der StützBH sei unangenehm, wo ich aber jetzt eines Besseren belehrt wurde! (also glaubt mir SützBH ohne Gurt ein Traum!)
Vorher hatte ich keine Schmerzen und jetzt tut es schon weh bzw. das Teil ist schon sehr eng. (Positiv: man lernt wieder gerade sitzen, was für die Wirbelsäule ja sicherlich nicht schlecht ist)
So meine Frage an euch (die auch so einen schönen Brustgurt bekommen haben):
1. Was passiert wenn man diesen nicht trägt? Senkt sich das Implantat nicht ab?
2. Heilen Schwellungen dadurch schneller ab, wobei wenn es wirklich nur um schneller abheilen geht kann ich liebend gerne drauf verzichten.
3. Kann man die Implantate nicht zu weit absenken dadurch? Was auch komisch aussehen würde. Z.B.: Wenn man den Gurt irgendwie falsch trägt
4. Kann man nicht mit speziellen Taps die Implantate in die richtige Form rücken?
5. Bekommt die Brust nicht eine komische Form, wird ja von oben gesenkt und irgendwie platt gedrückt.
Fragen, Fragen, Fragen….

Freu mich über eure Erfahrungen!

28.08.2013 09:40
Avatar
redsunsheep
Beiträge: 32
huhu,

ich bekam den brustgurt, also stutti auch für die ersten 6 wochen, sogar schon von anfang an......

also aber :

-er sollte schon dicht am körper anliegen, aber dich definitiv nicht einschnüren oder schmerz bereiten!
denn dann trägst du ihn zu eng/fest und kannst also solltest ihn lockerer machen beim tragen! wie gesagt dichtes anliegen ist völlig ausreichend!
-der stutti soll positive auswirkung auf mögliche schwellungen haben, da er die Einlagerung von Lymphflüssigkeit im operierten Gewebe verhindert.
-aber der stutti hat doch keinen einfluß auf das absinken der implantate....er hat nur die aufgabe ein zu hohes einwachsen der implies zu verhindern!

erklärung einer fachärztin dazu :
"Der große Brustmuskel hat seinen Ursprung am Schultergelenk und setzt dann am Brustbein und der Unterbrustfalte in an, wie ein großes Segel. Wenn man das Implantat von dem Schnitt in der Unterbrustfalte einsetzt durchtrennt man die unteren Muskelansätze und macht Platz unter dem Muskel entsprechend der Implantatgröße. Der Muskel geht aber weiter nach oben als das Implantat. Zwischen Rippen und Muskel ist eine natürliche Verschiebeschicht, man kann den Muskel großteils ganz leicht nur mit dem Finger von den Rippen trennen, es ist wie eine ganz zarte Bindegewebsschicht dazwischen. An der Unterbrustfalte näht man dann am Ende der Operation das Implantatlager zu, damit das Implantat gut bedeckt ist und vernäht die Haut und Unterhaut so, dass das Implantat nicht nach unten rutschen kann. Dann schwillt aber das Gewebe und auch speziell der Muskel durch die Operation an. Dadurch wird das Gewebe weicher.Und dann ist der Weg des geringsten Wiederstandes für das Implantat nach oben, also unter dem Muskel, wo es ja eh schon liegt. Wenn das Implantat nur 1-2 cm hochrutscht kann das aber optisch schon störend sein. Der Stuttgarter Gurt drückt also von oben genau auf den Muskel und soll den Hohlraum oberhalb des Implantates zusammendrücken, damit das Implantat dann nicht hochrutschen kann. das hat keine auswirkungen auf dein ergebniss!"

Ansonsten um das tragen des stuttis angenehmer zu machen, (zumindest wenn dieser stört und "kneift") unter den armen, wenn man genau dort eine leichte rundung mit der schere ausschneidet!
ich tat dies und meine 6 wochen mit stutti und stütz-bh waren echt angenehm!

p.s.
dieser rat "mit dem rundung ausschneiden" kam übrigens von meinem pc! :)

29.08.2013 05:32
icon