icon

Frage an alle die eine Brustvergrößerung bereits haben

Avatar
sandra90
Beiträge: 2
Hi,

ich möchte mir im Winter die Brüste vergrößern lassen, nicht viel, sondern um eine, maximal zwei Größen.

Davor würde mich folgendes interessieren:

1) Welche OP Art ist am empfehlenstens? Durch die Achseln, Brustfalte o.ä

2) Wie lange hat man danach Schmerzen? zB. beim Aufstehen

3) Wie lange wart ihr krank geschrieben? Welchen Job macht ihr?

4) Wann kann man wieder am Bauch oder seitlich schlafen?

5) Wie lange habt ihr diesen medizinischen BH tragen müssen?

Dazu würde mich auchn nochn interessieren, ob es wirklich stimmt, dass bei Frauen mit Silikonen das Brustkrebsrisiko steigt oder alles nur Blödsinn? Der Chirurg möchte ich nicht fragen, da er mir wahrscheinlich eh einreden würde, dass es Unfug ist, auch wenn es stimmen würde, nur ans Geld zu kommen.

Und wie ist das Gefühl mit dem Fremdkörper? Ich mache mir einwenig Sorgen, dass ich mich danach ekeln werde überhaupt in Verbindung mit den Brüsten zu kommen. Also anfassen o.ä, da ich mir so eine Angst vorstelle, das ich denken würde es könnte platzen wenn ich es angreife. Wie ist es beim Tasten merkt man dass sich drinnen irgendwas befindet oder spürt man keinen Unterschied mit und ohne Silikonen?


Danke euch im Voraus

18.07.2013 12:51
Avatar
redsunsheep
Beiträge: 32
hallo,
also zuerst....frage...
1. bei der schnittmethode (achsel, brustfalte, brustwarze) gibt es kein besser oder schlechter!
nur die persönlich beste lösung!
2. die schmerzen danach sind schon sehr unterschiedlich! ich zb. hatte kaum schmerzen ab dem 2.tag, nur eben aufrichten des oberkörpers tat noch weh die ersten tage.
3. eine schönheitsop ist ein privat gewollt,-und bezahlter eingriff, also krankschreibung nicht möglich....
heißt urlaub nehmen und ich würde nie unter 14 tagen einplanen!
4. + 5. das mußt duf deinen doc fragen und nur auf ihn hören! dazu gibt es auch keine pauschal richtige antwort.

das implantate brustkrebsrisiko erhöhen ist mir jetzt neu.....weiß ich nichts von!
und ich hatte auch niemals ein fremdkörpergefühl mit meinen implies und kann meine auch nicht ertasten!
man kann nur beim genaueren hinschauen oder anfassen erkennen das mein busen nicht natur ist.

20.07.2013 09:33
Avatar
LuckySandra
Beiträge: 124
Hi,

zu 1. gebe ich redsunsheep recht
zu 2. ich hatte kaum Schmerzen, es war eher wie ein starker Muskelkater. Die ersten Tage war das Aufsetzen eher unangenehm, aber nicht schmerzhaft.
zu 3. ich hatte 10 Tage Urlaub und die haben vollkommen gereicht. Hab sogar überlegt schon früher wieder arbeiten zu gehen.
zu 4. ich glaube die ersten 6 Wochen sollte man nicht auf dem Bauch und seitlich schlafen. Sollte dir aber dein Arzt sagen
zu 5. Ich musste ihn 6 Wochen tragen, die letzten 2 musste ich ihn aber nur noch Nachts tragen.

Dr. Worseg hat mir gesagt, dass es nicht bewiesen werden konnte, dass das Brustkrebsrisiko durch die Implantate erhöht wird.

Ich hatte nie ein Fremdkörpergefül und man sieht und spürt meine Implantate auch nicht.
Die Brüste fühlen sich ganz natürlich an, wenn die Schwellung mal komplett weg ist (kann bis zu einem Jahr dauern). Also sie werden total weich und beweglich.

20.07.2013 20:15
Avatar
angii
Beiträge: 1
Hello :)

Nach der Op. hatte ich eig. Nicht wirklich schmerzen ... (wie schon gesagt wurde ist wie ein starker Muskelkater) ich habe anatomische unterm Muskel.
Das einzige was mich fertig gemacht hat, waren die drainagen
Die auf der rechten seite dürfte auf einen Nerv gelegen sein ... oder
hat sich entzunden ich weiß nicht die tat halt weh ..

Ich hatte meine Op. im Willhelminenspital musste ne Woche drinnen bleiben.

Und diesen Bh muss ich 6 Wochen tragen ... ich bin jetzt schon in der 2tn woche ahaha .. und nächsten Montag kommt wsl der Brustgurt komplett weg .. und ich glaub das kommt auf deinen Arzt an wie lang du diesen BH tragen musst ... ich hab auch schon gehört 4 wochen ?! Find ich bissl komisch aber ja gg ...

Ja aufm Bauch, seitlich kann ich gar nich schlafen, was die Hölle ist !!!!!!

Und ich muss sagen ... ich hatte vor der Op wirklich gar nichts...
Mein Freund hatte mehr Brust als ich .. und jetzt habe ich 80b. Und man sieht kein implantat und man fühlt auch keines ... fühlt sich super an ....

21.07.2013 11:21
Avatar
LuckySandra
Beiträge: 124
Aja, mit den Drainagen wars bei mir genau so wie bei angii. Aber das Entfernen der Drainagen tat überhaupt nicht weh, für mich wars sogar eine Erleichterung, weil der Schmerz von der einen Drainage dann endlich weg war.

21.07.2013 12:57
Avatar
bellarania
Beiträge: 19
Hey ihr ;)

zur Tragedauer des BH's/Brustgurt: ja, ich denk auch dass es auf den Arzt drauf ankommt. Ich musste 4 Wochen BH + Gürtel tragen, danach noch 2 Wochen nachts. Hatte meine OP Ende Mai und schlafe noch immer mit BH+Gürtel nachts, da ich mich viel sicherer fühle, und so traue ich mich auch seitlich schlafen bzw. am Bauch... aber 4 Wochen tagsüber das Ding tragen nervte dann echt, bei den heißen Temperaturen, war ich sehr froh, als ich erfuhr nach 4 Wochen dürfte ich JEDEN BH tragen :)))

22.07.2013 21:11
Avatar
sandra90
Beiträge: 2
HALLO DANKE FÜR DIE ANTWORTEN!!!!

Darf ich fragen was die Drainagen sind weil ihr alle davon schreibt. Sind damit der Verband und die Nähte gemeint? Laut Google kommen mir bei Drainage Bilder, bei denen irgendwas in der Haut steckt und danach rausgenommen werden muss?

Wenn ich die BrustOP zB Anfang April machen würde, wäre das so kurz vor dem Sommer nicht in Ordnung? Oder könnte ich danach im Juli und August ganz normal in der Sonne und schwimmen gehen?

Und wie ist das mit dem Duschen? Wie lange hat man den Verband drauf, darf man sich da beim Duschen nass machen oder muss der Oberkörper ein paar Tage trocken bleiben also kein Duschen? :(

26.07.2013 14:55
Avatar
LuckySandra
Beiträge: 124
Hallo,

also die Drainagen sind Schläuche, die unter der Haut sind und die Flüssigkeiten (Blut) in ein Gefäß ableiten - http://de.wikipedia.org/wiki/Drainage_(Medizin) Die bleiben meistens 1-2 Tage drin.

Ich hatte meine OP am 11.4. und das war überhaupt kein Problem. Nach ca. 6 Wochen kannst du in die Sonne und schwimmen gehen, allerdings solltest du die Narben vor der Sonne schützen (ca. 1 Jahr).

Duschen draf man erst, nachdem die Nähte entfernt wurden, meistens 14 Tage nach der OP. So lang die Nähte noch drin sind, nur Katzenwäsche bzw. Brustabwärts kann man ja "normal" duschen. Den Verband bzw. die Tapes hatte ich 2 Tage drauf.

Aber ganz genau, also ab wann du was darfst, muss dir eh dein Arzt sagen ... is nicht bei jedem Arzt und jedem Patienten gleich.

26.07.2013 20:44
icon