Wie wird meine Brust nach der Operation aussehen? 3D-Analyse

13.12.2010 22:30

Wie wird meine Brust nach der Operation aussehen?

 

Diese Frage ist sicherlich die häufigste, die sich Patientinnen stellen, wenn sie sich für eine Brustvergrösserung entscheiden.
Hier ist die Erfahrung des routinierten Chirurgen gefragt, der Patientin, entsprechend ihrer körperlichen Voraussetzungen, die richtige Größe und Form des Implantates zu empfehlen.

"3-D" ist sind schon in vielen modernen Technologien etabliert. Im Zeitalter von "facebook" und "3-D Kino" geht nun auch die ästhetische Chirurgie neue Wege.

Mit der Axis Three 3D Simulationsplattform ist es nun erstmals möglich der Patientin einen möglichen visuellen Eindruck in die Zukunft nach der Operation zu geben.

Den besonderen Vorteil dieser neuen Technologie sehen wir darin unseren Patientinnen nicht nur eine bessere bildliche Vorstellung geben zu können, sondern sie auch vor möglichen Enttäuschungen zu bewahren. In der Kombination von jahrzehntelanger Erfahrung von Doz. Dr. Artur Worseg und topmoderner Technologie sehen wir den optimalen Service für unsere Patientinnen.

Sollten Sie Intresse an einem Termin zur 3D Simulation haben, können Sie sich gerne jederzeit telefonisch oder per Mail einen Beratungstermin geben lassen. Bei speziellen Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Markus-Johannes Handl.


Rolf Bartsch auf Google+

Zurück

Kommentare

Kommentar von Martina | 06.07.2011

Wusste gar nicht das es die Möglichkeit zu solchen 3D Simulationen bei <a href="http://www.hormonellebrustvergroesserung.de/">Brustvergrößerungen</a> gibt. Man kennt diese Technik vom Küchenkauf oder auch vom Hausbau, aber bei der Brust? Wie funktioniert das ganze? Handelt es sich lediglich um eine Simulation des Implantates allgemein oder wird wirklich der Körper des Patienten abgescannt und anschließend die Brust hinzu gerechnet? Das würde ich gerne mal sehen, deswegen noch eine 2.te Frage. Was kostet so eine Simulation?

Kommentar von Rolf Bartsch | 07.07.2011

Hallo! Mit speziellen Kameras werden beide Brüste eingescannt und eine Vergrösserung wirklich simuliert. Patientinnen bekommen damit eine gute Vorstellung wir die Brust nach der Operation aussehen kann. Die Kosten belaufen sich auf 150,00 € die Ihnen aber im Fall einer Operation in unserem Institut wieder rückerstattet werden. Terminvereinbarung können Sie einfach über unser Kontaktformular durchführen.

Lg Rolf Bartsch

Kommentar von Brigitte | 20.09.2012

Ich hätte auch noch eine Frage zum 3D-Scan:
Ist das für alle Brustformen möglich (also zB auch wenn die Brüste etwas weiter auseinander stehen oder rein anatomisch weiter unten sind) und kann mit diesem Scan auch die Implantatform (rund oder tropfenförmig) simuliert werden und wo sie platziert wird (unter BM, über BM)?

Kommentar von Dr Rolf Bartsch | 07.10.2013

Hallo! Der Scan ist nicht bei allen Brüsten möglich. Spezielle Formen wie die tubuläre Brust oder auch eine stärker hängende Brust bringt kein realistisches Ergebnis. Es ist auch keine Hilfetstellung für uns als Ärzte, sondern für sie als Patientin.
Lg

Rolf Bartsch

Neuen Kommentar schreiben...