Erkennt man eine Brustvergrößerung?

08.12.2010 22:30 von Dr. Rolf Bartsch

Erkennt man eine Brustvergrößerung?

Wird man es merken?

 

In unseren zahlreichen Beratungsgesprächen stellen sich wöchentlich diese Fragen.

 

"Man soll es nicht gleich merken, aber doch soll es eine schöne Form sein"


Die Angst vor einem unnatürlichen oder übertriebenen Ergebnis nach einer Brustvergrößerung ist ein normales Bedenken.

 

Im Unterschied zu den USA (siehe Foto: USA Promi) ist in Österreich das Bedürfniss nach einem natürlichen Aussehen überwiegend. Im Laufe der Zeit gibt es aber auch eine Trendänderung in den europäischen Ländern hin zu einer Offenheit über die Brustvergrößerung. Das Tabu fällt zunehmend und ist heute auch schon Normalität geworden. So hat sich auch die Vorstellung über Form und Volumen geändert.

 

Oft gibt es Diskussionen über Stars & Promis ob sie sich einer Brustkorrektur unterzogen haben. An diesem Beispiel sieht man,  dass selbst für Experten es nicht immer klar ist ob eine OP durchgeführt worden ist.

 

Grundsätzlich kommt es immer auf die persönlichen Voraussetzungen der Patientin an welche Operationstechnik für Sie das optimale Ergebnis bringt.

 

Bei der Implantatlage unterscheidet man "subpectoral" (= unter dem großen Brustmuskel) und "subglandulär" (= unter der Brustdrüse). In Kombination mit der Implantatform (rund, halbrund, anatomisch, ...) erzielt man das von der Patientin gewünschte und mögliche Ergebnis.

 

Natürlich merkt man nach einer Brustvergrösserung eine Veränderung: Spannung, Ziehen, Druck sind normale Gefühle nach der OP. Die Brust ist größer.


Ein "künstliches Aussehen" gibt es nur dann wenn es von der Patientin gewünscht ist. Fast immer sind derartige massive Vergrösserungen auch nicht in einem Operationsschritt machbar.

 

Eine Möglichkeit sich das individuelle mögliche Ergebnis nach der Operation vorzustellen ist die 3D-Brustsimmulation.

 

Fazit: Eine Brustvergrösserung ist nicht "zu erkennen" oder auffällig, es sei denn die Patientin hat diesen Wunsch.

 

 


Rolf Bartsch auf Google+

Zurück

Kommentare

Kommentar von Alpendirndl | 09.02.2011

Dem ganzen Beitrag und besonders dem letzten Satz kann ich nur zustimmen!!
Bei mir sieht man gar nicht, dass ich eine Brustvergrößerung hatte und die OP ist super schön geworden! Danke an das ganze Team!

Kommentar von Fuchs bianca | 13.05.2011

Ich habe mir die Brust vergrößern lassen u somit hat mir Dr worseg u sein Team ein neues schönes lebensgefühl geschenkt,bin seit dem ein ganz anderer Mensch! Ich bereue keine Sekunde u würd es immer wieder tun! Bin sehr zufrieden u über glücklich! Bedanke mich noch beim ganzen Team,hab euch schon weiter empfohlen! Danke l

Kommentar von Christine | 28.06.2011

Betr.: Bruststraffung vom 18.5.2011
Ich moechte mich ganz herzlich fuer mein neues Lebensgefuehl bei Herrn Doz. Dr. Worseg, Dr. Bartsch und seinem Team fuer die hervorragende Leisung bedanken. Ich hatte Groesse XX-monsterlarge und jetzt ein wunderschoenes C, das von selbst steht. Anmerken moechte ich, dass diese OP-Straffung vom ersten Tag bis heute voellig schmerzfrei ueber die Buehne gegangen ist und ich am naechsten Tag von meinen Nackenschmerzen befreit war. Ich war auch mit der Nachbehandlung sehr sehr zufrieden, da immer ein Arzt sich immer persoenlich um die Kontrolle gekuemmert hat. Nach dieser positiven Erfahrung moechte ich auch noch betonen, dass ich mich jederzeit wieder bedenkenlos in Eure Haende begeben wuerde, da diese OP (wirklich) schmerzfrei und problemlos ist und bis heute war. 6 Wochen spaeter sind meine Narben kaum noch sichtbar. Ich kann gar nicht oft genug Danke sagen an Dr. Worseg und sein tolles Team und natuerlich auch dem Krankenhaus.
Danke
Christine

Kommentar von E. K. | 22.08.2011

Spüre ich nach Abheilen der Wunden das Implantat? Habe ich danach die selben Gefühle im Busen, wie vor der OP (Erekrionszone?

Kommentar von Dr. Rolf Bartsch | 23.08.2011

Nach Brustoperationen wie Brustvergrösserungen kann das Gefühl in den Brustwarzen vermehrt aber auch vermindert sein. Dieses Gefühl kann bis zu 6 Monaten nach der Operation bestehen und normalisiert sich dann wieder.
Das Implantat spüren Patienten an der Seite des Brustkorbs wenn sie sehr dünn sind. Der Brustmuskel verläuft fächerförmig nach unten und bedeckt den seitlichen Rand dh nur teilweise. Ob die bei Ihnen auch der Fall ist könnten wir in einem kostenlosen Beratungsgespräch bei uns klären. office@ifpc.at

Lg Rolf Bartsch

Kommentar von Dr. Markus-Johannes Handl | 28.08.2011

Freut mich dass es so viel Feedback auf meinen Artikel gab.
Bei Fragen jederzeit ein Mail: markus.handl@ifpc.at

LG M

Neuen Kommentar schreiben...