Wo liegt das Brustimplantat am besten?

Brustimplantate können

  • hinter dem Muskel (subpectoral)
  • hinter der Brustdrüse (subglandulär)
  • teils hinter dem Muskel, teils unter der Brustdrüse (dual plane)

plaziert werden. Die Entscheidung welche Implantatlage die bessere ist, wird mit der Patientin in einem Aufklärungsgespräch besprochen, da vor allem die körperlichen Voraussetzungen in diesem Fall sehr entscheidend sind.

Mit dem sogenannten "Pinch-Test" (kneiftest) wird bestimmt ob ausreichend Brustgeweben vor allem im oberen Brustansatz vorhanden ist, da ein unnatürliches Aussehen nach der Operation unbedingt vermieden werden soll. Jede Technik hat eigene Vor- und Nachteile die in einem eigenen Punkt erörtert werden.

Zuletzt aktualisiert am 05.02.2011 von Dr. Rolf Bartsch.

Zurück